NATIONALPARK  

Der Nationalpark ist UNESCO-Weltnaturerbe!

Am Samstag, den 25.06.2011 wurde der

Nationalpark vom zuständigen Komitee der

UNESCO in Paris zum Weltnaturerbe erklärt.

Zum UNESCO-Weltnaturerbe zählen:
Der Nationalpark Kellerwald-Edersee
der Buchenwald Grumsin
der Nationalpark Hainich
der Nationalpark Jasmund
der Serrahner Buchenwald im Müritz-Nationalpark

weitere Informationen finden Sie unter:
www.weltnaturerbe-buchenwaelder.de

 

Tor NP

 

Übrigens:
Eine 2 bis 3 m hohe Buche kann in jeder Stunde
 allein 3 Menschen für einen Tag mit Sauerstoff versorgen

 

Das Buchenhaus


am WildTierpark lädt Groß und Klein ein, das Leben im Wald spielerisch zu entdecken.
Mitmachen und Ausprobieren ist nicht nur erlaubt, sondern erwünscht!
Und - ganz wichtig - der Eintritt ins Buchenhaus ist kostenlos!

http://www.ursula-foerster.de/bilder/buchenhaus1.jpg
http://www.ursula-foerster.de/bilder/buchenhaus2.jpg

Im großzügig gestalteten Eingangsbereich finden Sie einen kleinen Verkaufsbereich,
eine Infowand mit Informationen über die Region.

Vielleicht entdecken Sie irgendwo auf Ihrem Weg durch den WildTierpark oder bei einem Spaziergang im Nationalpark einen Boggel?
Wie er aussieht sehen Sie hier:

 

http://www.ursula-foerster.de/bilder/buchenhaus3.jpg

 

Und nun….. viel Spass im Wildpark.

 

Der Wildpark Edersee

http://www.ursula-foerster.de/bilder/wildpark2.jpg

ist  ca. 80 ha groß. Rot-, Muffel- und Damwild können sich frei bewegen. Außerdem sind in 14 großräumigen Gehegen in weitgehend natürlicher Umgebung Schwarzwild, Steinwild, Rotwild, Wolf, Luchs, Wisent, Wildpferd, Uhu, Auer- und Birkwild, Waschbär und Fischotter zu beobachten.

Die Greifenwarte befindet sich an einem wunderschönen Aussichtspunkt mit freier Sicht auf Schloß Waldeck, den Edersee und die Sperrmauer. Von Mitte Februar bis Mitte November sausen die Greifvögel täglich (außer montags) jeweils um 11.00 Uhr und um 15.00 Uhr über die Köpfe der Zuschauer hinweg.

 

 

http://www.ursula-foerster.de/bilder/wildpark1.jpg

http://www.ursula-foerster.de/bilder/wildpark3.jpg

 http://www.ursula-foerster.de/bilder/wildpark4.jpg

http://www.ursula-foerster.de/bilder/wildpark5.jpg 

 

Wanderungen im Nationalpark und Naturpark Kellerwald/Edersee

Wir bieten Ihnen Wander-Wochen im Naturpark und Nationalpark Kellerwald/Edersee an.

Sie haben die Möglichkeit, an geführten Wanderungen teilzunehmen oder die Region "auf eigene Faust" zu erkunden (Wanderkarten sind vorhanden).

http://www.ursula-foerster.de/bilder/logonp.jpg

 

Weitere Informationen zum Nationalpark und den geplanten Wanderungen finden Sie unter:

http://www.nabu-edertal.de

Geführte Wanderungen "Mit dem Ranger durch den Nationalpark" sind nach Terminabsprache möglich.

Info unter : www.nationalpark-kellerwald-edersee.de 

www.partner.nationalpark-kellerwald-edersee.de

www.nationale-naturlandschaften.de/partner

Nationalpark

Weitere Informationen zur Partner-Initiative finden sie hier

  http://www.ursula-foerster.de/bilder/npark1.jpg

Kurz-Info zum Nationalpark Kellerwald-Edersee

Im Norden des Naturparks Kellerwald-Edersee, südlich des Edersees, unmittelbar „vor unserer Haustür“,  liegt der einzige Nationalpark Hessens.

Dieser 5.724 Hektar große Buchenwald ist geprägt von Bergen, tiefen Schluchten,

kristallklaren Bächen und bunten Waldwiesentälern. Überdurchschnittlich viele Buchen (mehr als jede dritte) sind älter als 140 Jahre. Wegen des teils steilen und felsigen Geländes war eine Nutzung sehr schwierig oder auch gar nicht möglich, so dass sich stellenweise naturnahe bis urwaldähnliche Waldgebiete entwickeln konnten. Der Nationalpark beheimatet viele Tier- und Pflanzenarten, die fast ausnahmslos Alt- oder Todholz als Lebensraum benötigen.

Erwandern Sie die Region „auf eigene Faust“ (Wanderkarten liegen für Sie bereit) oder schließen Sie sich den zahlreich angebotenen Wanderung von NABU und Naturpark-/Nationalparkamt an – Sie werden begeistert sein von der Schönheit und Vielfalt unserer Region.

http://www.ursula-foerster.de/bilder/npark2.jpg

 

Nationalpark ausgezeichnet

Der Nationalpark Kellerwald-Edersee erhielt als erster Nationalpark Deutschlands (obwohl er einer der jüngsten ist) das begehrte Zertifikat "Erfüllung der Kriterien für Nationalparke und Einstufung als Nationalpark der Kategorie II der IUCN-Richtlinien"
der Weltnaturschutzorganisation IUCN (International Union for Conservation of Nature).
Bedingung ist, dass mindestens 75% nutzungsfrei sind und ein konsequenter Schutz und  eine natürliche Entwicklung gewährleistet sind.
Das Ergebnis nach eingehender Prüfung einschließlich Begehung:
Es sind sogar mehr als 90%.

Außerdem wurden für gut befunden:
Forschung, Umweltbildung, Erholung, Besucherlenkung, Einbindung in öffentliche Verwaltung und Landesplanung.

 

 

Eine Kapelle im Nationalpark

Im Jahre 2006 wurde mitten im Nationalpark eine Kapelle errichtet.

Allen Wanderern steht sie ganzjährig sowohl als Schutzhütte als auch zur persönlichen Andacht offen. Der Ort wurde nicht „einfach so“ ausgewählt. Hier, auf der Quernst, stand schon vor vielen hundert Jahren eine Wallfahrtskirche. Nur noch sehr wenige Reste des Fundaments waren zu sehen und trotzdem war dieser Ort immer wieder Ziel vieler Ausflügler. Sicherlich auch, weil unzählige Wanderwege dort hin führen. Der herrliche Ausblick ist Lohn für einen noch so weiten Weg.

 

http://www.ursula-foerster.de/bilder/kapelle2.jpg                                       http://www.ursula-foerster.de/bilder/kapelle1.jpg

 

Tourenvorschläge und Informationen finden Sie unter:

www.naturpark-kellerwald-edersee.de,

www.nationalpark-kellerwald-edersee.de,

www.Kellerwaldsteig.de,

www.urwaldsteig-edersee.de

Gewinnen Sie auf Ihren Wanderungen viele neue Eindrücke, genießen Sie die Ruhe unter dem riesigen Blätterdach – und Erholung von der Hektik unserer Zeit ist garantiert.

 

http://www.ursula-foerster.de/bilder/kapelle1.jpg     http://www.ursula-foerster.de/bilder/kapelle1.jpg

Das Nationalparkzentrum Kellerwald

       „Raum für Wildnis und Menschen“

 

Schon die außergewöhnliche Architektur macht neugierig!

 

Im großzügigen Eingangsbereich gibt es Informationen über die Region

mit einem gut sortierten „NationalparkShop“. Hier gibt es alles – von der Wanderkarte über Fachliteratur bis zum T-Shirt.

Der GastRaum bietet Gelegenheit zum Ausruhen bei regionalen Gerichten.

 

Die Ausstellung gliedert sich in 3 Bereiche:

    Die Urschätze der Wildnis

      Das Waldwerk

        Das 4-D-Sinne-Kino

 

Baum Baum

 

„Quellen und Bäche“ – davon gibt es im Nationalpark reichlich.

In der Ausstellung ist es ein Vergnügen, mit dem Element Wasser zu spielen.

Imposant ist auch, aus dem Weltall kommend, zuerst die Kontinente und später die Region zu betrachten: Der Nationalpark, der Edersee, die Oberbecken und sogar Kleinern sind deutlich zu erkennen.

Etwas ganz besonderes ist der 4-D-Film!

Die Wanderung mit dem Ranger macht Lust auf mehr – denn der Wind wird spürbar, das klare Wasser des Baches „erfrischt“ ……..

Nach diesem Film geht sicher jeder mit offeneren Augen durch den Wald.

 

Ein neues Modul für Luchs und Wolf -

Hier kann man viel erfahren über diese Tiere - ihren Lebensraum, ihre Gewohnheiten und auch über die Dinge, die ihnen nachgesagt werden oder wurden.

Viele Geschichten gibt es über den Wolf - der Luchs ist in den Fabelbüchern so gut wie nicht vorhanden

http://www.ursula-foerster.de/bilder/kapelle1.jpg http://www.ursula-foerster.de/bilder/kapelle1.jpg

 

Weitere Informationen:

www.NationalparkZentrum-Kellerwald.de

http://www.ursula-foerster.de/bilder/kapelle1.jpg     http://www.ursula-foerster.de/bilder/kapelle1.jpg

Am Nationalparkzentrum ist ein Wildniserlebnisgelände entstanden. Schauen Sie den Flyer an: Klick hier

2 Presseartikel vom 11. und 13.04.2017 aus der Waldeckischen Landeszeitung zum download: Presse1 Presse2